Helgoland

Helgoland liegt dort irgendwo im Meer, fast 50 Kilometer vom Festland entfernt. Wer Helgoland nicht liebt, hat das Leben nicht verstanden!

Pellworm

Die drittgrößte nordfriesische Insel besteht überwiegend aus der ehemaligen Insel Strand, die 1634 durch die Burchardiflut zerstört wurde.

Timmendorfer Strand

Das Seebad an der Ostsee lebt durch den Tourismus. Etwa 1,5 Millionen Gäste übernachten hier jährlich. Wem das zu viel ist, der flüchtet nach Norden.

Flensburg

An der dänischen Grenze liegt das wunderschöne Flensburg. Die Stadt ist vor allem durch das Kraftfahrtbundesamt und Beate Uhse bekannt.

Glücksburg

Glücksburg ist die nördlichste Stadt Deutschlands. Berühmt ist das Schloss im Wasser, aber auch die Seebrücke.

Schleswig

Die Schlei ist offiziell kein Fluss, sondern ein Meeresarm. An ihren Ufern finden sich jede Menge sehenswerte Orte.

St. Peter Ording

An der Nordseeküste ging es an diesem Tag zunächst nach Husum und später nach St. Peter Ording weiter. Am Abend stand dann noch ein kurzer Halt in Friedrichstadt an.

Eckernförde

Von der Ostseeküste im Norden ins Landesinnere von Schleswig-Holstein. Zwei kleine Städte, wie sie unterschiedlicher nicht sein können.

Buckow

Ein idyllisches Einöd ist das Städtchen Buckow inmitten der märkischen Schweiz, unweit von Berlin, und wunderbar eingerahmt von drei Seen.

Caputh

Von Caputh bis nach Werder sind es nur wenige Kilometer. Die Straße zwischen den beiden Orten führt am Schwielosee entlang und vermittelt im Sommer Mittelmeer-Gefühle.